Vierjährige Ausbildung

4- Jährig ist sie, da wir eine vierjährige Praxis in Landbau und Tierpflege und eine ebenso lange Beschäftigung mit neuen auf die Natur gerichteten Ideen für gut halten.

Grundständig

grundständig nennen wir sie, weil jederfrau/mann (möglichst über 18 Jahre ) ohne Vorbildung oder Schulabschluß mit genügend Interesse, Offenheit und Einsatzbereitschaft diese Ausbildung beginnen kann.

Aber es gibt auch Teilnehmer mit viel landwirtschaftlicher Vorerfahrung, Hochschulstudium in anderen Bereichen bis 35 Jahre und älter, meist eine sehr bunte Mischung.

Frei

frei heißt sie, weil es keinen abstrakten, in der Vergangenheit festgelegten Lehrplan gibt, sondern er ständig im Gespräch der Kursleitung mit den Dozenten und Betriebsleitern gegenwärtig weiterentwickelt wird und die Lernenden selbst mit an der weiteren Gestaltung ihres Ausbildungsweges arbeiten.

Landwirtschaftlich-gärtnerisch

ist die Tätigkeit die im Zentrum der Berufe steht, die gemeinsam die Landschaft zum Hoforganismus individualisiert.

Biologisch-Dynamisch

biologisch-dynamische heißt für uns, die gemeinsame Evolution von Kosmos, Erde und Mensch in unser tägliches Handeln einzubeziehen, die geistige Dimension dieser Tatsache im konkreten Detail zu suchen und an der Zukunft der Welt mitzubauen.

Die biologisch-dynamischen Impulse und Ideen, beruhend auf den Ausführungen Ideen und Methoden des Denkens von Rudolf Steiner 1924 in Koberwitz, verbinden Betriebsleiter, Dozenten und Kursleiter.

An dem Verständnis und der Fortentwicklung dieser Motive und Ideen wird auf den Höfen und in den Kursen gearbeitet, aber alle anderen Ansätze seien sie nachhaltig, naturschützend, traditionell, spirituell, ... können und sollen jederzeit sowohl von Dozenten als auch den Lernenden eingebracht werden, desto anregender ist das Gespräch.

Berufsausbildung

findet statt wenn die Grundlage, um an der Welt und an sich zu arbeiten die gute fachliche Praxis verbunden mit einer Natur- und Fachbezogenen Theorie ist.

Im dualen System

nach dem dualen System arbeitet eine Ausbildung der es gelingt, die Theorie nicht zusätzlich zur Praxis anzubieten sondern sie im Kleinen aus der täglichen Praxis der Lernenden zu entwickeln und auch im Großen von den alltäglichen Fragen auszugehen.


Das Duale System wird von uns ernst genommen. Die Begriffs- und Erkenntnisbildung setzt in der täglichen, praktischen Arbeit an. Wir versuchen die tägliche Arbeit, die Naturprozesse durch Berichte, Tagebuchaufzeichnungen erkenntnismäßig zu durchdringen, möglichst viele Situationen des Alltags zur Begriffsbildung zu nutzen in dem wir die Wahrnehmung vor allem mit den eigenen Begriffen zu beleuchten versuchen.

In den drei bis fünf Tagen Seminar pro Monat werden diese Berichte in Gruppen bearbeitet und so im Vergleichen in einen größeren Begriffszusammenhang gestellt.

Der Seminarleiter ist hier vor allem Moderator. Im dritten Schritt festigt und ergänzt der Dozent das Begriffsnetz durch Erfahrung und Fachwissen.

Anthroposophie

der Anthroposophie verpflichtet fühlen sich die Ausbildungsverantwortlichen, weil sie wesentliche Anregungen schicksalhafter und erkenntnismäßiger Art durch die Anthroposophie erhalten haben.

Sie versuchen dieses in ihr Leben aber auch in die Weitergabe ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten einfließen zu lassen. Das bezieht sich auf das Bild des Menschen als erkennendes, sich zur Freiheit entwickelndes Wesen, den Schulungsweg, die Sicht der Evolution und der Stellung des Menschen darin und vieles mehr.

Das bedeutet gleichzeitig das Interesse zu wecken für alle anderen philosophischen und weltanschaulichen Ansätze.

Finanzen

finanziert durch die eigene Arbeit ist der praktische Teil der Ausbildung durch den Einsatz der Lernenden. Sie sind in den vier Jahren auf zwei bis vier Betrieben tätig, erhalten einen Bruttolohn von 450,00-650,00 Euro (incl. Sozialversicherung, Kost und Logis).

Abschluß

Die Ausbildung endet mit einer Jahresarbeit und einer Abschlussprüfung. Der Abschluss ist in der biologischen Landwirtschaft Europaweit bekannt und geschätzt. Die Ausbildungszeit berechtigt darüber hinaus zur Teilnahme an der staatlichen Gesellenprüfung.


Text und Konzeption: Clemens von Schwanenflügel














^ Seitenanfang > Startseite > Kontakt > Impressum > Downloads > Links

Demeter in... Brandenburg :: Berlin :: Sachsen-Anhalt :: Thüringen :: Sachsen